Intern

Seit über 40 Jahren bietet das Forum Assessment kollegialen Erfahrungsaustausch in den Feldern Eignungsdiagnostik und Personalentwicklung.

Das Forum Assessment e.V. ist ein Zusammenschluss von Personal-Expertinnen und -Experten aus Unternehmen, Wissenschaft, Beratung sowie der öffentlichen Verwaltung. Im Themenspektrum von Assessment, Learning und Development bietet der Verein die Möglichkeit zum kollegialen Vernetzen und Austausch sowie zur gemeinsamen Arbeit an Themen. Zentrales Anliegen des Forum Assessment ist dabei das Fördern von Qualitätbewusstsein in der Personalarbeit. So erarbeiten die Projektgruppen des Forums z.B. Standards für zentrale Felder der Eignungsdiagnostik und Personalentwicklung.

Als gemeinnütziger Verein arbeiten wir nicht gewinnorientiert und finanzieren unsere Arbeit ausschließlich durch Beiträge unserer Mitglieder sowie Einnahmen aus der Organisation von Kongressen und Fachtagungen.

Das Forum Assessment e.V. hat die folgenden Ziele:

  • Im Themenspektrum von «Assessment, Learning & Development» bietet der gemeinnützige Verein ein Forum zum Erfahrungsaustausch und kollegialen Lernen.
  • In Projektgruppen analysieren die Mitglieder aktuelle Ansätze und Vorgehensweisen, verfolgen neue Trends bzw. Ansätze und entwickeln bzw. optimieren Methoden sowie Lösungsansätze.
  • Der Verein erarbeitet praxisnahe Qualitätsstandards und Fachbeiträge, um die Qualität der Personalarbeit zu verbessern.
  • Zudem fördert das Forum Assessment den Nachwuchs aus Wissenschaft sowie Praxis und nimmt dessen Impulse auf.

Wie das Forum Assessment arbeitet:

Die Mitglieder arbeiten in selbstgesteuerten Projektgruppen an frei gewählten Themen aus den Feldern Assessment, Learning und Development. Die Ergebnisse der Arbeit werden auf Kongressen, Fachtagungen sowie in Veröffentlichungen und auf medialen Plattformen vorgestellt.

Die Gründung

Die Geschichte des Forum Assessment beginnt im Jahr 1977, als auf Initiative von Wolfgang Jeserich der Arbeitskreis Assessment Center in Leverkusen ins Leben gerufen wurde. Das Ziel war zu diesem Zeitpunkt der Informationsaustausch über die damals "neue" Methode, deren richtige Anwendung sowie die Verbreitung des AC-Gedankens mit Hilfe entsprechender Veröffentlichungen. Inhalt der Arbeit des zunächst kleinen Kreises von Anwendern der Assessment-Center-Methode war einr kollegiale Austausch von AC-Elementen sowie das Erarbeitung von Maßstäben zur Erfolgskontrolle.

Die Kongresse

Um auch in der fachlichen Öffentlichkeit den Assessment Center-Gedanken publik zu machen, wurde relativ schnell auch der erste Deitsche Assessment-Center Kongress organisiert. Wie beabsichtigt, fanden dieser, wie auch spätere Kongresse eine große Resonanz bei den Besuchern und brachten einen starken Mitglieder- und Interessentenzuwachs. Neben Eingangs- und Abschlussreferaten von bekannten Persönlichkeiten aus Unternehmen und Politik wurden die Ergebnisse der verschiedenen Projektgruppen in Workshops vorgestellt und mit den Anwesenden diskutiert. In Kongressberichten sind die Ergebnisse der verschiedenen Vorträge und Workshops dokumentiert.

Der Arbeitskreis als Verein

1992 wurde aus der Arbeitsgemeinschaft ein eingetragener Verein und 1998 erhielt der Verein den Zusatz: Forum für Personalauswahl und -entwicklung. Nach wie vor lebt der Verein von der thematischen Zusammenarbeit in Projektgruppen, die sich regelmäßig treffen. Hier werden die Grundlagen für Publikationen erarbeitet und Akzente gesetzt, die auf den Kongressen vorgestellt werden.

Der im Lauf der Jahre gewachsenen Themenbreite der inhaltlichen Arbeit entsprechend, führt der Verein seit dem Jahr 2019 den Namen «Forum Assessment», mit der Ergänzung „Assessment. Learning. Development".

 

Mitarbeit im Verein

mitarbeit

Im angehängten AkAC-Infoblatt finden Sie weitere Informationen zur Zielsetzung des Vereins und den Möglichkeiten zur Mitarbeit.

AkAC-Infos im Überblick

Newsletter abonnieren

captcha 
Ich bin mit der Datenschutzerklärung einverstanden