Intern

Kontaktperson: Firat Kevenoglu

  • Ziele:
    • Sichtweisen und Vorschläge zur Optimierung des Förderaspekts von ACs sind entwickelt
    • Prozessmodell von Feedbackgesprächen ist aufgestellt und mit Wirkfaktoren und Bedingungen bezüglich Lern- und Entwicklungstransfer beschrieben
    • Folgende Frage ist beantwortet: Welches AC-Feedback wie gegeben fördert die Entwicklung oder schafft Motivation zur Umsetzung der Entwicklungsoptionen?
  • Inhalt:
    • Systematische Betrachtung des Themas "Feedback und Entwicklung" in verschiedenen Anwendungsfeldern.
    • Klärung der Eignung von Feedback-Gesprächen: In welchem Verfahren (z.B. Auswahl- oder Development Center, ...) ist Feedback in welcher Form (informierend, dialogisch, ...) angebracht, um welches Ergebnis (z.B. Lernfähigkeit testen, Einstieg für on-the-job Entwicklung, ...) zu erzielen?
    • Sichtung von Feedbackmodellen, Identifizierung von Wirkfaktoren
    • Entwicklung eines eigenen Prozessmodells
    • Festschreiben von Standards/Empfehlungen zum Aufbau von Feedbackgesprächen: Wie läuft ein optimales Feedback-Gespräch ab?

Wesentliche Ergebnisse der Projektgruppen werden in dem folgenden Beitrag des Themenhefts "Personaldiagnostik" der Zeitschrift Wirtschaftspsychologie zusammengefasst:

Zenglein, C., Lohs, M. & Kevenoglu, F. (2010) Feedback gestalten – Entwicklung fördern: Einflussgrößen zur Qualitätssicherung von Feedback und deren Implikationen für die Praxis. Wirtschaftspsychologie, 12(2), 66-75.

Der von der Projektgruppe entwickelte Feedbackleitfaden und die daraus abgeleiteten Checklisten können an dieser Stelle als PDF-Dateien heruntergeladen werden.

Anlagen:

Mitarbeit im Verein

mitarbeit

Im angehängten Infoblatt finden Sie weitere Informationen zur Zielsetzung des Vereins und den Möglichkeiten zur Mitarbeit.

Infos zum Forum Assessment im Überblick

Newsletter abonnieren

captcha 
Ich bin mit der Datenschutzerklärung einverstanden